NS-verfolgungsbedingt entzogenes Kulturgut

Recherchen 2019

  • 1. Projekt:
    Standortrecherchen zur Sammlung des Dresdner Industriellen Sigmund Waldes
    im Auftrag der Vertreter der Erben – aktuelle Standorte
  • 2. Projekt:
    Vertretung der Restitutionsansprüche zum Verbleib der an die Dresdner Bank verpfändeten Kunstobjekte

    aus dem Eigentum von Heinrich Ueberall im Auftrag eines Holocaust-Überlebendem und weiterer Erben gegenüber der Stiftung Preußischer Kulturbesitz – Restitution durch die SPK
    Herausgabe der Objekte am 02. April 2019: Stomer, van der Heelst, Ykens, Hope Venus nach Canova, Venus nach Allegrain, Ausfuhr
  • 3. Projekt:
    Elektronische Auswertung der personenbezogenen Akten der Vermögensverwertungsstelle des Oberfinanzpräsidenten Berlin-Brandenburg (1933 bis 1945) zur Ermittlung von Kunstbesitz und zur Lokalisierung von NS-Raubkunst – Wissenschaftliche Erschließung einer zu digitalisierenden Massenquelle im Brandenburgischen Landeshauptarchiv Potsdam – Pilotprojekt
    Projektidee, Entwurf eines Vorgehensmodells, Einwerbung von Fördermitteln in Höhe von 3,4 Mill. Euro
    neuer Projektträger:
    Brandenburgisches Landeshauptarchiv Potsdam